Sprache DE | EN
header

Navigation und Suche

Hauptnavigation

FATCA Informationstagung 03.06.2014

FATCA- Informationstagung
Liechtenstein's Intergovernmental Agreement und mehr
 
Rund 200 Teilnehmer sind der Einladung des Liechtensteinischen Bankenverbandes gefolgt und haben sich an der FATCA-Veranstaltung vom 3. Juni 2014 aus erster Hand über das Mitte Mai mit den USA abgeschlossene Abkommen und dessen Konsequenzen für die Praxis informiert.
 
So werden bereits ab 1. Juli 2014 zusätzliche, spezifisch auf die Erkennung von US-Personen bezogene Identifizierungs- und Erfassungspflichten von Neukunden gelten. Zudem muss der bestehende Kundenstamm per 30. Juni 2014 umfassend auf US-Indizien analysiert worden sein. Die Meldung von gewissen Kontoinformationen wird dann erstmalig am 30. September 2015 zu erfolgen haben. Mit Wirkung für das Steuerjahr 2015 wird somit auch für Liechtenstein der automatische Austausch von Steuerinformationen in Bezug auf US-Personen Wirklichkeit werden.
 
Bildlegende v.l.n.r.
Dr. Hans-Joachim Jaeger (EY), Thomas Kostkiewicz (LVV), Rafik Yezza (LBV), Bernhard
Canete (StV), Wolfgang Huber (LLB), Roland Altmann (THK), Annette von Osten (LAFV),
Bernd Lochner (VP Bank); auf dem Bild fehlt Dr. Katja Gey (SIFA)
 
Der Liechtensteinische Bankenverband führte heute dazu in Kooperation mit Ernst & Young eine Informationstagung durch. Ziel der Veranstaltung war es, sämtliche Finanzintermediäre sowie weitere interessierte Kreise aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft aus erster Hand über die Registrierungs-, Identifikations-, Dokumentations- und Meldepflichten zu informieren. Aus der Überzeugung heraus, dass der liechtensteinische Finanzplatz nur durch eine vorausschauende und lösungsorientierte Zusammenarbeit aller Beteiligten in der Lage sein wird, die vorliegenden Verpflichtungen im Sinne des Kunden umzusetzen, wurden alle involvierten Regierungsstellen und betroffenen Verbände in die Informationstagung einbezogen. So war nach einem ersten informativen Teil die zweite Hälfte der Veranstaltung konkreten Fallbeispielen gewidmet. Anhand einer ganzen Sammlung von Musterfällen zeigten Vertreter des Bankenverbandes, des Anlagefondsverbandes, des Versicherungsverbandes sowie der Treuhandkammer praxisrelevante Fragestellungen aus der Perspektive Liechtensteins auf. Den Abschluss bildete eine Frage- und Antwortrunde, welche es den Teilnehmern ermöglichte, offene Punkte und brennende Fragen direkt mit den Experten zu diskutieren.
 
 
 
Wir sind sehr an Ihrem Feedback interessiert
 

Weitere Informationen

Liechtensteinischer
Bankenverband
 
Austrasse 46
Postfach 254
FL-9490 Vaduz
 
Tel.:  +423 230 13 23
Fax.: +423 230 13 24
 
Für Medienanfragen:
 
 
EU Transparenz Register
Identifikations-Nummer:
 
^